Veranstaltungen des Kino- und Kulturverein Bad Doberan e.V.


La La Land
  • 2h 08min
  • USA 2016
  • FSK ab 0
  • Musical, Romanze
  • Damien Chazelle
  • Emma Stone, Ryan Gosling, Finn Wittrock

  • Mi, 26.07.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 26.07.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Musical / Tragikomische Romanze um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin.

Die Schauspielerin Mia und der Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in Los Angeles. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser, und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft und genießen den Zauber der jungen Liebe in der Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen.

Hier entwickeln perfekt gekleidete Menschen tatsächlich mal kluge Gedanken über das Leben, die weit über die klassischen Hollywood-Moralweisheiten hinausreichen- so ist dies ein Film, der vor allem unheimlich glücklich und dabei auch ein wenig nachdenklich macht. (filmstarts.de)

Augen- und Ohrenschmaus: Damien Chazelle lässt auf seinen harschen Erfolgsfilm "Whiplash" ein melancholisch-sanftes Musical folgen, das in Breitwand und leuchtenden Farben nostalgisch an eine andere Ära erinnert und zugleich modern vom heutigen L. A. erzählt. (epd.de)

Sieben Sommersprossen
  • 1h 19min
  • DDR 1977
  • FSK ab 12
  • Drama
  • Hermann Zschoche
  • Kareen Schröter, Harald Rathmann, Jan Bereska

  • Mi, 02.08.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 02.08.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Die 14jährige Karoline und der 15jährige Robbi, die früher mal im selben Haus gewohnt haben, treffen sich in einem Ferienlager wieder. Eine zarte Liebesbeziehung entwickelt sich zwischen beiden, doch der strenge Tagesablauf im Ferienlager setzt ihnen Grenzen. Sie suchen sich ihre Freiräume und stoßen damit auf Unverständnis wie Eifersucht. Der Gruppenleiter Benedikt, in seine Kollegin Bettina verliebt, hat Verständnis und schlägt den Jugendlichen vor, zur Abschlussfeier "Romeo und Julia" einzustudieren. Lagerleiterin Kränkel ist zwar strikt dagegen, kann sich aber nicht durchsetzen. Die Arbeit mit dem Stück führt bei Karoline und Robbi zum besseren Verständnis ihrer eigenen Situation und der Probleme, die sie in der Gemeinschaft haben. Ihre Liebe reift an dem klassischen Vorbild. Und bei der Aufführung ist sogar die Lagerleiterin zu Tränen gerührt.

Sieben Sommersprossen ist einer der erfolgreichsten DEFA-Filme. Sensibel thematisiert er die vorsichtige erotische Annäherung zweier Jugendlicher, hinter welcher die Probleme und Restriktionen einer Gesellschaft zwischenzeitlich an Bedeutung verlieren.

Hilde
  • 2h 17min
  • Deutschland 2009
  • FSK ab 12
  • Biografie, Drama
  • Kai Wessel
  • Heike Makatsch, Dan Stevens, Monica Bleibtreu

  • Mi, 09.08.2017 - 17:00 Uhr
  • 7,00€ (Überlänge)
  • Mi, 09.08.2017 - 20:00 Uhr
  • 7,00€ (Überlänge)

Verfilmung der Biografie von Hildegard Knef (1925-2002), mitreißend verkörpert von Heike Makatsch. Grimme-Preisträger Kai Wessel lotet das an Höhen- und Tiefpunkten reiche Leben des Fräuleinwunders schwungvoll aus.

Hildegard Knef, eine Ikone des Films und Gesangs, von ihrem deutschen Publikum gleichermaßen geliebt und gehasst, hat stets eines getan: Sie ist immer ihren eigenen Weg gegangen, selbst wenn sie sich dabei auch einmal selbst verloren hat. Und der hat sie nach Hollywood und wieder zurückgeführt, daneben oft auch in die Arme der falschen Männer. Inmitten des zerbombten Berlins baute sie ihre Schauspiel- und zuletzt ihre Gesangskarriere auf, immer im Kampf gegen ihren Ruf der Verruchtheit, den ihr neben ihrem selbst bestimmten Lebensstil auch filmische Nacktszenen einbrachten.

Der Hund begraben
  • 1h 26min
  • Deutschland 2017
  • FSK ab 12
  • Komödie
  • Sebastian Stern
  • Justus von Dohnányi, Juliane Köhler, Georg Friedrich

  • Mi, 16.08.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 16.08.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Schwarze Komödie über einen zugelaufenen Hund, der langsam die Hauptrolle im familiären Zusammensein übernimmt - ganz zum Verdruss von Vater Hans.

„Die Geschichte vom Mann, der überflüssig wurde“ – so der Untertitel des Films.

Mit Hans Waldmann geht es bergab; er ist in der Midlife-Crisis, verliert seinen Job, in der Familie hört ihm niemand zu – weder die Teenie-Tochter mit neuem Freund noch Gattin Yvonne, die ihre Aufmerksamkeit einem zugelaufenen Mischlingshund schenkt.

Eine rabenschwarze Komödie in bester englischer Tradition, bösartig und voller herrlich makabrer Witze. Der wunderbare Justus von Dohnányi spielt seine Rolle bissig, tragisch und sehr, sehr komisch. mkö

Störche – Abenteuer im Anflug
  • 1h 27min
  • USA 2016
  • FSK ab 0
  • Animation, Komödie
  • -
  • Synchronstimmen: Nora Tschirner, Rick Kavanian, Frank Rosin

  • Mi, 23.08.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€

Animationsspaß, der einen frischen Blick auf die Legende wirft, dass Störche die Kinder bringen.

Jedes Kind weiß, woher die Babys kommen – vom Storch natürlich. Doch die haben nun ihr Geschäftsmodell geändert und liefern nun anstelle von Babys Pakete für einen großen Onlineversandhandel aus. Der Sohn des Geschäftsführers, Storch Junior, liefert nicht nur die besten Zahlen, sondern soll schon bald das Erbe des Vaters antreten. Aus Versehen aktiviert er jedoch die Babyproduktions­maschine und ein kleines süßes rothaariges Mädchen wartet auf die Lieferung zu seinen rechtmäßigen Eltern. Gemeinsam mit dem einzigen Menschen auf dem Storchenberg, dem Waisenmädchen Tulip, beschließt Junior das Baby schnellstmöglich loszuwerden, damit sein Chef nichts von der Misere erfährt. Einziges Problem: Die beiden haben noch nie ein Baby zugestellt. Auf ihrer Reise stehen ihnen nicht nur allerhand skurrile Abenteuer bevor, sondern auch die Suche nach der Familie und ihrer Bestimmung.

The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years
  • 2h 18min
  • USA, Großbritannien 2016
  • FSK ab 6
  • Dokumentation
  • Ron Howard
  • Paul McCartney, Ringo Starr, John Lennon

  • Mi, 23.08.2017 - 20:00 Uhr
  • 7,00€ (Überlänge)

Dokumentation über „The Beatles“ von Ron Howard - mit bislang unveröffentlichten Live-Auftritten der berühmtesten Popband der Welt.

In den 1960ern eroberten vier Briten die Welt im Sturm.  Ihre Namen: Paul McCartney, John Lennon, Ringo Starr und George Harrison. Sie nannten sich: The Beatles. Ihre Songs wie „I Wanna Hold Your Hand“, „Please Mr. Postman“ oder „A Hard Days Night“ sind längst in die Musikgeschichte eingegangen, kletterten unangefochten an die Topplatzierungen der Charts und sorgten für ausverkaufte Hallen weltweit. Obwohl sich die erfolgreichste Popband 1970 offiziell trennte, hält heute wie damals der Beatles-Hype die Welt in Atem. Doch Konzertmitschnitte von der damaligen Zeit sind aufgrund der – aus heutiger Sicht – schlechten Speicherqualität eher rar. Um das Gefühl eines Konzertgängers aus den 1960er Jahren wieder einzufangen, inszeniert Hollywood-Regisseur Ron Howard die Dokumentation über die vier bekanntesten Liverpooler mit Pilzkopf-Frisur.

Der Mann ohne Vergangenheit
  • 1h 37min
  • Frankreich, Finnland, Deutschland 2002
  • FSK ab 12
  • Drama, Komödie
  • Aki Kaurismäki
  • Markku Peltola, Kati Outinen, Juhani Niemelä

  • Mi, 30.08.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 30.08.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Skurrile Tragikomödie um einen Mann, der aus dem Koma erwacht und sich und sein Leben neu erfindet.

Ein unbekannter Mann wird mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden und kann sich an nichts mehr erinnern. Als alle Versuche zu einer Identitätsbestimmung scheitern, erfindet sich der Fremde quasi neu, lässt sich in der angrenzenden Hafengegend nieder und steckt nach und nach all die Ausgestoßenen, Verwahrlosten und Trunkenbolde der Umgebung mit seiner Energie an. Er findet hier eine neue Heimat und in der zurückhaltenden Heilsarmeesoldatin Irma eine Geliebte. Aber weil man auch in Finnland nicht ohne Sozialversicherungsnummer, Konto und Pass leben darf, ist das bescheidene, kleine Glück nur von kurzer Dauer. Als ein ehrgeiziger Polizist ein Foto des Mannes ohne Namen veröffentlicht, meldet sich prompt eine Frau, die behauptet, die Gattin des mysteriösen Fremden zu sein…

Großer Preis der Jury für Aki Kaurismäki und Preis für die Beste Darstellerin für Kati Outinen in Cannes 2002 für diese wunderschöne Außenseiter-Ballade.

Zwischen den Stühlen
  • 102 min
  • Deutschland 2016
  • FSK ab 0
  • Dokumentation
  • Jakob Schmidt

  • Mi, 13.09.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 13.09.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Teach me if you can! Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen. Jakob Schmidt begleitet das Referendariat von Katja, Ralf und Anna. Aus ihren Erfahrungen hat er eine unterhaltsame Dokumentation gebaut, in der trotz der leichten Stimmung auch die Grundprobleme deutlich werden: Wer in Deutschland unterrichtet, braucht mehr als den Wunsch, Wissen weiterzugeben, nämlich Nerven wie Drahtseile, eine schafsähnliche Geduld und ein großes Herz. Davon erzählt der empfehlenswerte, kleine Film, der sehr viel Spaß macht und dem zu wünschen ist, dass er sich im Kino gegen die Konkurrenz behaupten kann. Vielleicht wird er sogar zum offenen Geheimtipp für Pauker?


Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

aktuelle News


  • Keine wichtigen News verfügbar

    aktuell sind keine wichtigen News verfügbar.