Veranstaltungen des Kino- und Kulturverein Bad Doberan e.V.


4. Kult-Film-Nacht für die Freunde von Edgar Wallace
  • FSK unbekannt
  • Krimi, Horror
  • Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Eddi Arent, Klaus Kinski u.v.a.

  • Fr, 24.11.2017 - 19:00 Uhr
  • VVK: 15,00€ / AK: 17,00€

Gezeigt werden:      

  • "Die toten Augen von London"
  • "Der Hexer"
  • "Der Hund von Blackwood Castle"


VVK: 15,00€ / AK:17,00€
Karten ab dem 6.11. im Restaurant Kamp-Theater und im Presseshop Schwede

Die andere Seite der Hoffnung
  • 1h 40min
  • BRD/Finnland 2017
  • FSK ab 6
  • Drama, Komödie
  • Aki Kaurismäki
  • Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Ilkka Koivula u.w.

  • Mi, 29.11.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 29.11.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Aki Kaurismäkis schwarze Komödie über die Flüchtlingsproblematik in Finnland.

Der finnische Handelsvertreter Wikström legt stumm den Ehering auf den Küchentisch, an dem seine alkoholsüchtige Frau sitzt, und verlässt die Wohnung. Im Hafen verlässt dagegen der Syrer Khaled einen Frachter, duscht sich den Ruß vom Leib, stellt bei der Polizei einen Asylantrag und macht sich auf die Suche nach seiner auf der gemeinsamen Flucht verlorengegangenen Schwester. Während Wikström ein heruntergekommenes Restaurant pachtet, wird Khaleds Asylantrag abgelehnt und er taucht unter. Da treffen die beiden Männer aufeinander und „Die andere Seite der Hoffnung“ beginnt: Auf seine unverwechselbare, lakonische Art erzählt Aki Kaurismäki ein zutiefst humanistisches Drama mit offenem Ende.
 

Berlinale 2017: Silberner Bär.

Die Legende von Paul und Paula
  • 1h 45min
  • DDR 1973
  • FSK ab 16
  • Drama, Musik, Romanze
  • Heiner Carow
  • Angelica Domröse, Winfried Glatzeder, Fred Delmare u.v.a.

  • Mi, 06.12.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 06.12.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Paul und Paula kennen sich schon lange - vom Sehen. Sie sind im selben Viertel aufgewachsen. Paul hat beruflich Karriere gemacht, aber führt eine unglückliche, zur Routine erstarrte Ehe. Paula lebt allein mit ihren beiden Kindern. Bei ihrer ersten wirklichen Begegnung werden beide von einer leidenschaftlichen Liebe erfasst. Für Paula, die schon mit dem Gedanken gespielt hat, eine "Sicherheits-Ehe" mit Reifen-Saft einzugehen, ein Glücksgefühl, dem sie sich kompromisslos hingibt. Paul dagegen ist verwirrt und nicht bereit, seine gesellschaftliche Position als Mitarbeiter im Ministerium für Außenhandel aufs Spiel zu setzen. Er genießt den kurzen Augenblick des Glücks und wahrt ansonsten den Schein - in der Ehe und vor seinen Kollegen. Für Paula wird der Unfalltod ihres Kindes zum auslösenden Moment, sich von Paul, der sich nicht zu ihr bekennt, zu trennen. Erst angesichts des Verlusts erkennt er die Tiefe seiner Liebe, und auch dass Paula ihn braucht. Aber nun verweigert sie sich. Paul wirft alle Scheu und die Angst vor den zu erwartenden Konsequenzen von sich, belagert tagelang Paulas Wohnungstür, die er schließlich unter dem Beifall der Hausbewohner mit einer Axt einschlägt - und erobert Paula zurück. Doch das gemeinsame Kind, Paulas drittes, bringt ihr den Tod.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
  • 86 min
  • DDR/CSSR 1974
  • FSK ab 0
  • Drama, Fantasy, Familie
  • Vaclav Vorlicek
  • Libuse Safránková, Pavel Trávnicek, Carola Braunrock, Rolf Hoppe, Karin Lesch

  • Mi, 13.12.2017 - 15:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 13.12.2017 - 17:00 Uhr
  • 6,00€

Nervt es Sie auch, dauernd Aschenbrödel im TV zu sehen? Dann kommen Sie doch zu uns ins Kino und lassen sich hier von Libuse Safránková bezaubern.

Seit dem Tod des Vaters lebt Aschenbrödel als Magd auf dem eigenen Gutshof. Die Stiefmutter lässt das Mädchen die schmutzigste Arbeit verrichten, doch es bleibt zu allen freundlich und auch die Tiere sind ihr zugetan. Eines Tages begegnet Aschenbrödel im Wald einem übermütigen Prinzen und verliebt sich in ihn. Wie soll sie ihm aber gegenübertreten? Da schenkt ihr der Kutscher ihres Hofes drei Haselnüsse, die wunderbare Gaben enthalten: eine männliche Jagdtracht, ein reizendes Ballkleid und ein prächtiges Hochzeitsgewand. Mutig und klug nutzt Aschenbrödel die Geschenke, um das Herz des Prinzen zu erobern. Dann entflieht sie und er muss sich nun auf die Suche machen, um die schöne Besitzerin des goldenen Schuhs zu finden. Nach einigen Turbulenzen findet er Aschenbrödel und erkennt in ihr das kluge und liebenswerte Mädchen wieder, dem er schon im Wald begegnet war. Glücklich wählt er Aschenbrödel zu seiner Frau.

Die Feuerzangenbowle
  • 1h 37min
  • Deutschland 1944
  • FSK ab 12
  • Komödie
  • Helmut Weiss
  • Heinz Rühmann, Erich Ponto, Hans Richter

  • Mi, 13.12.2017 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Deutschland 1944 mit Heinz Rühmann

 „Da stelle mer uns mal janz dumm…“, ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Aussprüche aus „Die Feuerzangenbowle“, dem deutschen Kultfilm nach Heinrich Spoerls Roman, der mittlerweile in die Vorweihnachtszeit gehört wie Zimtsterne und Adventskränze.

Zu unserem schon traditionellen Jahresabschlussfilm können Sie auch in diesem Jahr einen Becher selbstgemachte Feuerzangenbowle genießen. Aber Vorsicht: jeder nor einen wönzigen Schlock - sonst steigt er in den Kopf!

Monsieur Pierre geht online
  • 1h 41min
  • Belgien/Deutschland/Frankreich 2017
  • FSK ab 0
  • Komödie, Romanze
  • Stéphane Robelin
  • Pierre Richard, Yannis Lespert, Fanny Valette u. w.

  • Mi, 03.01.2018 - 17:00 Uhr
  • 6,00€
  • Mi, 03.01.2018 - 20:00 Uhr
  • 6,00€

Liebeskomödie über den Rentner Pierre, der sich im Internet in die schöne Flora63 verliebt - dummerweise hat er bei seinem Profil ein bisschen getrickst.

Das Internet steckt voller Tücken – das muss auch der Monsieur Pierre erfahren, als er sich auf Datingplattformen als jemand anders ausgibt. Seit zwei Jahren lebt der Rentner zurückgezogen und allein. Seine Tochter engagiert deshalb den Informatiker Alex, der den liebenswerten Monsieur an das Internet heranführen soll. Es dauert nicht lange, bis der Rentner auch die einschlägigen Datingseiten kennenlernt.

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt – und das Internet ist der perfekte Ort, um sich zu verstellen. Schließlich lügt doch jeder ein bisschen, wenn es ums Alter oder die Größe geht. Und der findige Monsieur Pierre hat kurzerhand ein Foto von Alex benutzt, um junge Frauen kennenzulernen. Dummerweise möchte das Profil Flora63, die entzückende Fanny, Monsieur Pierre tatsächlich kennenlernen. Anstatt die Wahrheit zuzugeben, überredet der Rentner nun Alex, zu dem Date mit Flora63 zu gehen.


Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

aktuelle News


  • Keine wichtigen News verfügbar

    aktuell sind keine wichtigen News verfügbar.